Dienstag, 26. Januar 2010

Biokistendienstag

Heute war ich mit dem Fotografieren nicht schnell genug. Mutzelchen greift nach einer Birne.
Ansonsten heute mit dabei: Chinakohl, Steckrüben, Champignons, Möhren, frischer Thymian, Äpfel, Bananen, Weintrauben, Blutorangen
Wir haben darauf geachtet, regionale Waren zu bestellen. Alles bis auf die Orangen, die Trauben und die Bananen kommt aus Deutschland, meist sogar direkt aus Wulksfelde, was nur ein paar Kilometer von hier entfernt liegt. Ich will einfach nicht glauben, daß ein Apfel aus Neuseeland, der um den halben Globus transportiert wird, eine bessere Ökobilanz haben soll als ein regionaler Apfel. Sorry, das will nicht in meinen Kopf, das finde ich unnormal.



















Und falls sich jemand fragt, was man mit Steckrüben macht, hier ein Rezept:

Steckrübenpüree

500g Steckrübe
250g Möhren
250g Kartoffeln
500ml Gemüsebrühe
Gewürze nach Vorliebe, evtl. Senf, Pfeffer, etwas Honig

alles klein schneiden und ca. 30 Min. kochen, dann die Brühe bis auf einen kleinen Rest abgießen und alles pürieren, etwas Butter dazu
passt gut zu Bratlingen, Fisch und Fleisch

Kommentare:

  1. Hmmmm, lecker ! Der Inhalt deiner Kiste und das Rezept klingt auch sehr vielversprechend. Muss ich 'mal ausprobieren.
    Schönen Tag noch und liebe Grüße
    Petra ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die letzten 2 Mal vergessen Fotos von den Kisten zu machen. :o( Aber morgen kommt wieder eine.
    Das mit den Äpfeln kann ich auch nicht nachvollziehen...ich kauf ja schon ungern GEmüse aus einem bestimmten Nachbarland. Das GEmüse in unserer Kiste ist auch immer aus der Region.
    Lasst es Euch schmecken.
    Liebe Grüße aus dem frisch verschneiten MÜnchen.
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker..
    das Rezept habe ich gleich weitergeleitet an den koch meines Vertrauens.
    Wir bekommen alle 14 tage unsere kiste und ich weigerte mich auch im Dezember Spargel aus Peru zu kaufen.. nenene... das muss nicht sein!
    viele grüße und guten Appetit wünscht
    stephi

    AntwortenLöschen
  4. Wieder eine schöne Kiste!
    Das mit der Bilanz, das ist auch nur so, wenn man einen Apfel im April kauft, da wird dann die Kühlzeit mit eingerechnet.
    Wir achten auch auf regionale Waren. Was anderes kommt nicht in die Tüte :o)

    LG und lasst es euch schmecken!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Steckrüben hab ich auch schonne Weile beobachtet und mich gefragt ob ich das Risiko mal eingehen soll. Wat de Buur nicht kennt...

    Ich habe einfach keine Ahnung, wie die schmecken, ob die schmecken, ob ich mich mal trauen soll, sie in meiner Biokiste zu bestellen.

    Und regionale Produkte sind ja wohl Pflicht - das ist ja das Schöne an der Biokiste!

    AntwortenLöschen
  6. @llewella
    Die Steckrüben schmecken ähnlich wie Kohlrabi, nur nicht so scharf. Das Püree wie im Rezept oben schmeckt süßlich.
    Probiers ruhig mal aus.

    AntwortenLöschen
  7. Hmmh lecker...Rübenmus. Mein Tipp als Beilage: Kochwürste(ich nehme immer die von FeinkostAlbrecht;-))Meine Jungs lieben dieses Essen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Neben der Lagerungsenergie wird oft auch noch mit berechnet, dass man das Zeug per Auto vom Hof abholt, anstatt, im spekulativen Vergleich, zu Fuß vom Supermarkt gegenüber. Nunja, die Ökokiste wird auch per Auto geliefert, aber wenigstens fährt das eine Auto eine große Runde für viele Konsumenten, statt jeder mit dem eigenen.

    AntwortenLöschen
  9. Deine Kiste sieht immer richtig gut aus. Ich hab unsere jetzt grad gekündigt, irgendwie hatte ich keine Lust mehr. Ich hab die letzten Wochen damit verbracht, denen zu kommunizieren, was wir bitte NICHT haben wollen. Unter anderem Salat. Essen wir im Winter einfach nicht, da brauch ich was Warmes. Außerdem oft schlapp und aus Spanien zu 3,50Euro der Kopf - nein danke!
    War nicht möglich, immer wieder Salat. Letzte Woche die Krönung: Radicchio, Endiviensalat und eine Schachtel Rucola.
    Da hab ich sie abbestellt.
    Ich warte auf die Eröffnung der Biocompany hier ums Eck, soll im Frühling soweit sein.
    Euch einen guten Appetit!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Adele, das ist krass.

    Bei unserer Biokiste kann man sich selber zusammenstellen, was man haben möchte. Geniale Sache, das.

    AntwortenLöschen
  11. Ja, Ute, das tut mir leid. Daß die auch überhaupt nicht mit sich reden lassen.
    Phö, selber Schuld.
    In Berlin hatten wir immer Brodowin und waren sehr zufrieden.
    Ich bestelle immer Rote Beete ab, kann ich nicht mehr sehen ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Leckeres Rezept, danke! Meine Oma kochte oft einen sehr leckeren Eintopf mit diesen Rüben und ich habe ihn als Kind geliebt, nicht zuletzt wegen dieser tollen Farbe...Leider hat keiner das Rezept...
    Tja, das mit der Ökobilanz ist schwierig...und wenn der Joghurt nur zum Abfüllen durch halb Europa fährt...wissen wir das leider auch nicht immer!
    Es ist schon schwer, politisch korrekt zu sein.

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...