Freitag, 20. September 2013

Nebenan 18

Nebenan in meinem Internet habe ich entdeckt:

Ninia LaGrande beschreibt Deutschland kurz vor der Wahl. Was sind die brennenden Themen? Oder doch nicht?

Wenn Mütter alleinerziehend sind, tragen sie oft ein Armutsrisiko mit sich. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Was tut die Politik? 

Das Nuf zur NSA- Affäre. War da was?

Auf Zehenspitzen zu Müttern im Internet. Ich finde ja, Muttersein ist nur eine meiner Rollen und schließt andere Interessen überhaupt nicht aus.

Anne Weidlich hat einen sehr guten Artikel über den schwierigen Beginn der Mutterschaft geschrieben: "Eigentlich sollte ich glücklich sein". Mit vielen hilfreichen Tipps.


Und dann sitzen nebenan vor ihrem Computer ganz viele liebe Leserinnen, die an mich denken und mir einen kleinen Gruß schicken. Entweder per E- Mail oder auch per Post. Vielen herzlichen Dank dafür!


Kommentare:

  1. Ich hab' vor kurzem einen Bericht in Arte gesehen. Dort wurde das Leben zweier Mütter verglichen. Die eine war allein erziehend und lebte in Frankreich, die andere kam aus Deutschland. Während die Dame in Frankreich von Anfang an ihr Kind sicher untergebracht wusste und auch vom Arbeitgeber die volle Unterstützung bekam, brach für die deutsche Mutter ihr Berufsleben ab. Es war keine permanente Betreuung gewährleistet und wenn, dann viel zu teuer oder sie musste monatelang auf einen Platz für ihr Kind warten. Eine echte Katastrophe und für die heutige Zeit, in der eine Familie darauf angewiesen ist, dass beide Elternteile arbeiten gehen, untragbar. Da ist das Abgleiten in die Armut bei Alleinerziehenden vorprogrammiert.
    Liebe Grüße sendet Inken

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese Rubrik! Ich mag es auch mal andere "Internetblasen" kennenzulernen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...