Dienstag, 21. Januar 2014

Nebenan 26

Da hier bei mir gerade nicht soviel Spannendes passiert, zeige ich Euch, was ich nebenan in meinem Internet entdeckt habe. Familienlastig, wie immer ;-)

Das erste Gesicht auf Erden, das unsere Kinder erblicken, ist oft das Gesicht einer Hebamme. Ein Fotograf hat ein wunderbares Fotoprojekt dazu gestartet um den bedrohten Beruf der Hebamme zu würdigen. Ich freue mich, dass es ein Mann ist, der diese Idee hat, denn es geht bei dem Thema immer auch um die Männer. Nachtrag: Hier die nagelneue Seite dazu.

Hebammen helfen auch in diesem Fall: Man ist nicht erst ab dem vierten Monat schwanger.

Ein vierjähriges Mädchen malt, bis es einschläft. Eine so schöne Idee! Ich würde es wahrscheinlich nicht erlauben, weil meine Kinder, gerade im Doppelpack, am Abend in ihrem Zimmer nicht nur auf ihr Zeichenpapier malen würden. Aber warum sollte man Kindern nicht mehr zutrauen und vor allem: sich selbst mehr trauen? Dazu haben von mir sehr geschätzte Bloggerinnen hier und hier sehr schöne Texte geschrieben.

Eine Familie. Ein Foto jedes Jahr. 22 Jahre lang.

Berühmte Filme. Nachgestellt von einer Familie mit Baby. Zu schön!

Washi- Tape, dieses bedruckte Papierklebeband, ist im Moment schwer angesagt. Was kann man damit tun? Hier gibt es ein paar Ideen. Und hier eine Anleitung, wie Du Dir Dein ganz persönliches Motivklebeband selber herstellen kannst.

Nach Betrachten dieser Bilder kann es sein, dass Dir Deine eigene Wohnung ein bisschen langweilig vorkommt.


nebenan gibt es noch solch einen Laden

Kommentare:

  1. Herrliche Links sind das wieder, vielen Dank! Die Film-Familie gefällt mir ja am besten! Aber die Einrichtungsideen sind auch genial! Nr. 14 ist übrigens gleich bei uns um die Ecke. Also, falls ihr mal in Dresden seid - unbedingt anschauen!
    Ganz gute Besserung wünsche ich deiner ganzen Familie noch, hoffentlich habt ihr's bald überstanden!!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Tolle und informative Links hast Du mal wieder ausgesucht. Ausgefallene Architektur mag ich auch immer sehr gern. Das eine Bild kam mir doch sehr bekannt vor: Die musikalische Wand ist in der Kunsthofpassage in Dresden zu bestaunen.
    Viele Grüße, Dörthe

    AntwortenLöschen
  3. Das Bad mit dem gläsernen Fußboden finde ich ... ähmm ... krass!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Links hast Du da wieder heraus gesucht.

    Man ist nicht erst ab dem vierten Monat schwanger, ist natürlich ein Link der mich sehr bewegt hat.
    Und die Familie und ihre Fotos aus 22 sind echt klasse.

    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.
    Herzlich jana

    AntwortenLöschen
  5. ...meine Mädels malen sehr oft im Bett, bis sie einschlafen. Das haben wir schon früh angefangen und ist wirklich ein perfektes Abendritual....
    und....ich habe zum Glück einen 1. Vorsorgetermin in der 6./7. Woche bei der Hebamme gehabt, bevor ich das Kind dann in der 8. SSW verlor. Jetzt habe ich eine Erinnerung an es. Beim 1. Kind war ich total geschockt, als meine damalige FÄ sagte, dass ich den Mutterpass erst ab der 12. SSW bekommen würde...weil ja noch soviel passieren kann...und ich war sooo euphorisch neu-schwanger, ich ging völlig frustriert wieder raus. Deswegen....kann ich das nur unterstützen!
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...