Mittwoch, 12. März 2014

Schwedisches Design im Völkerkundemuseum Hamburg

Am Wochenende bin ich einer Einladung des Völkerkundemuseums Hamburg gefolgt. Mit Bloggerkolleginnen wurde ich durch die Sonderausstellung "Schwedisches Design" geführt.

Schwedisches Design im Völkerkundemuseum? Aber ja! Design hat in Schweden schon eine sehr lange Tradition und wird heutzutage sogar staatlich gefördert. Die Ausstellungsstücke stammen von Preisträgern der renommierten nordeuropäischen Wettbewerbe "Design S" und "Ung Svenks Form". Die Objekte sollen innovativ, nachhaltig und umweltbewusst sein.

Mich haben viele Dinge spontan angesprochen. Das Geschirr aus Holz, Glas und Keramik, verschiedene Stoffe oder andere Alltagsgegenstände waren schlicht, neu und doch vertraut. Am besten waren aber die guten Ideen, um das Leben von Menschen zu verbessern. Da gibt es zum Beispiel hygienische Einmaltoiletten mit verottbaren Beuteln für Krisengebiete, Lampen, die mittels eines Gegengewichts ihren eigenen Strom erzeugen, inklusive Spielgeräte für Kinder oder einen Drucker für Brailleschrift. All diese guten Ideen sollten am besten sofort umgesetzt und weit verbreitet werden.

Die Ausstellung kann noch bis zum 27. April besucht werden.

Mehr Informationen beim Museum für Völkerkunde Hamburg.

einfache "Toiletten"
eine Lampe...
... mit Gegengewicht
ein 4 Kilo leichter Rollstuhl
ein Drucker für Brailleschrift
neues Design für den gedeckten Tisch
ein inklusives Spielgerät für alle Kinder 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...