Samstag, 19. April 2014

Eier färben leicht gemacht

Weil so viele Leserinnen gefragt haben, zeige ich noch ganz schnell, wie ich unsere Ostereier färbe.

Ich nehme am liebsten die Naturfarben von Auro oder Nawaro. Die bestehen aus Gewürzen und Pflanzen und beim Färben riecht es, wie ich finde, ganz gut. Die Farben sehen zart pastellig aus und funktionieren auf weißen oder braunen Eiern.

Ganz schnell und einfach färbe ich alle Eier auf einmal in einem großen Kochtopf. Dazu brauche ich pro Farbe einen Gefrierbeutel. Dort lege ich die rohen Eier hinein und gieße die angerührte Farbmischung dazu. Ich hatte vier verschiedene Farben.

Dann lege ich die Beutel in einen großen Topf. Die Öffnung der Beutel klemme ich an den Topfgriffen fest. Die Beutel dürfen nicht mit einem Knoten verschlossen werden, da sie sich sonst unter der Hitze aufblähen (für Euch getestet).

Dann den Topf mit Wasser füllen und alles zum Kochen bringen. 10 Minuten kochen und dann alles abgießen. Fertig.

Gutes Gelingen!


Kommentare:

  1. Huhu, ich färbe auch am liebsten jedes Jahr mit den Auro Farben. Wir haben sie auch als Wandlasur, die riecht auch ganz toll ! Tolle Idee die Beutel alle in einen Topf zu hängen. Ich hab immer für jede Farbe einen Topf genommen, aber so ist es ja viel einfacher, werde ich im nächsten Jahr auch so machen. Von unseren Hühnern haben wir nur braune Eier, da kommen die Farben nicht ganz so schön raus....
    Liebe Grüße und schöne Ostertage wünsche ich Dir und Deiner Familie,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sind ja tolle Farben.
    Nicht so grell.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne Osterfeiertage!
    LG, Juid

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos haben mich heute so sehr angesprochen, dass ich es gleich ausprobieren musste ...
    Es hat wunderbar geklappt und ich bin ganz stolz :o)
    Vielen Dank für den tollen Tipp!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. So, ich habe auch gerade noch Eier gefärbt. Der Tipp mit den Gefrierbeuteln ist wirklich super. Der einzige Fehler den ich begangen habe ist, die Stellen der mit Essig entfernten Eierstempel nicht nachzuspülen. Frohe Ostern und danke für die schönen Ideen! LG aus Sachsen...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...