Montag, 27. Februar 2017

Unser Wochenende

Heute Morgen sind die Kinder ohne Wecken knallewach um 6:30 Uhr aus ihren Betten gesprungen. Heute wird nämlich in Kindergarten und Schule Fasching gefeiert. Dementsprechend aufgeregt waren die Kinder. Das ganze Wochenende schon.

Am Sonnabend haben wir ausgeschlafen. Oh, nur ich. Die Kinder sind gewohnheitsgemäß schon früh wach. Und der Liebste steht schon um 7 Uhr auf, um zum Markt zu fahren. Den Adventsjungen nimmt er mit. Sie erledigen den Wochenendeinkauf und bringen frische Brötchen mit.

Nach dem Frühstück beschließen wir, den Flohmarkt in der Schule zu besuchen. Der ist immer sehr begehrt in der gesamten Nachbarschaft und sehr gut besucht. Schwangere dürfen schon 30 Minuten vor Öffnung hinein, um in Ruhe einzukaufen. Dazu hätte ich aber eher aufstehen müssen. Beim nächsten Mal nehme ich das Angebot auf alle Fälle in Anspruch. Dann wird sich unsere Tendenz, die wir letzte Woche von meiner Ärztin erfahren haben, auch auf alle Fälle bestätigt haben :-)

Beim Flohmarkt ist es rappelvoll. Die Kinder haben ihr Taschengeld dabei und werden magisch angezogen von dem Extraraum, der bis oben mit Spielzeug gefüllt ist. Da heißt es, schnell sein. Der kleine Bruder und der Adventsjunge finden identische Boote von Playmobil. So ein Glück! Sie werden damit das ganze Wochenende wunderbar miteinander spielen.

Das Mutzelchen findet ein günstiges Spiel für die kleine Nintendo Spielekonsole. Sie hat nun einen virtuellen Hund, um den sie sich kümmern kann. Ein paar Bücher haben wir auch noch gefunden. Am längsten hat bei unserem Flohmarktbesuch das Anstehen an der Kasse gedauert. Die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen haben eine tolle Arbeit geleistet.

Mittags gibt es, wie immer samstags, Nudeln. Mögen wir alle zu gerne. Ich mache ein Nickerchen. Der kleine Bruder wird von Freunden zum Spielen eingeladen. Das Mutzelchen und der Adventsjunge spielen bei uns. Am Nachmittag gibt es eine Müsliparty mit Knuspermüsli, die ich vorbereitet habe. Darüber werde ich noch berichten.

Der Rest des Tages wird faul und gemütlich. Als am Abend alle Kinder im Bett sind, schauen der Liebste und ich Doctor Strange* mit Benedict Cumberbatch und Tilda Swinton. Auf DVD erscheint der Film erst nächste Woche, bei Amazon Video ist der Film aber schon zu sehen. Ich bin sonst kein Marvel-Fan, aber dieser Film ist doch ganz unterhaltsam.

Am Sonntag schlafen wir aber richtig aus. Die Kinder spielen ruhig in ihren Zimmern und gönnen dem Liebsten und mir eine morgendliche Kuscheleinheit. Als der Liebste mit dem Adventsjungen Brötchen holt, bereite ich den Frühstückstisch vor. Am Wochenende zelebrieren wir das richtig und machen es uns extra schön. Es gibt Hörnchen und Saft und Obst und wir lassen uns viel Zeit.

Vorher schreibt der Adventsjunge noch seinen Wunschzettel aus der Zeitschrift mit Feuerwehrmann Sam ab. Er hat zwar erst im Dezember Geburtstag, aber man kann nicht früh genug damit anfangen.

Zwischen Frühstück und der "Sendung mit der Maus" streiche ich eine Wand in Mutzelchens Zimmer. Die Farbe hat sie sich schon vor einiger Zeit ausgesucht, nun endlich soll sie an die Wand. Der Liebste rückt das Bett von der Wand und ich lege los. Gefällt mir sehr gut!

Nach der "Sendung mit der Maus" koche ich Hühnerfrikassee. Wir essen Reis dazu. Nach der Mittagspause sind ganz plötzlich alle Kinder zu Spielbesuchen eingeladen. Der Liebste und ich haben sturmfreie Bude! Wir räumen in Ruhe ein bisschen auf und treffen uns dann auf dem Sofa, wo wir mitten am Tag eine Folge unserer aktuellen Serie auf Netflix sehen. Fühlt sich herrlich verwegen an!

Am Abend sind alle Kinder wieder da. Wir legen die Faschingskostüme zurecht und sie schlafen recht schnell dem Faschingsmontag entgegen.


Noch mehr Einblicke in Familienwochenenden sind bei Susanne versammelt.



Wunschzettel

Sonntagsfrühstück



* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Ganz viel Glück für die weitere Schwangerschaft! Ich hoffe, alles läuft gut. Und dass es ein Mädchen wird hoffe ich auch. Mädchen sind das größte Glück, finde ich.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carola!

    Das hört sich nach einem sehr schönen Wochenende an!
    Ich bin für www.hellrosagrau.de gerade dabei, eine Flohmarkt-Übersicht für Hamburg zu schreiben. Es wäre so schön wenn ich auch noch die Termine von den vielen kleinen und großen Kitas und Schule mit eintragen könnten. Sind es doch genau diese Märkte, die richtig spannend und nicht so kommerziell sind! Viele dieser Kinderflohmärkte schaffen es leider nicht ins Internetz :-) da sie nur als gemalte Zettel am Schwarzen Brett hängen.
    Vielen Dank und herzliche Grüße von Milena von Hellrosagrau

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...