Dienstag, 30. Mai 2017

Erdbeer-Tiramisu


Tiramisù, mit Betonung auf der letzten Silbe, heißt wörtlich "Zieh mich hoch". In der italienischen geschichteten Süßspeise ist nämlich Espresso enthalten, mit dem üblicherweise Löffelbiskuits getränkt werden. Ehrlich gesagt mochte ich diese aufgeweichten Kekse noch nie. Und mit dem rohen Ei, das in der Mascarponeschicht enthalten ist, werde ich nicht warm.

Deshalb mache ich Tiramisu nach meinem eigenen Rezept. Ich backe einfach einen schlichten Biskuitboden und verrühre Mascarpone mit geschlagener Sahne. Das schichte ich dann wie hier auf einer großen Platte auf oder auch in kleinen Schüsseln oder Gläsern. Jetzt im Frühsommer schmeckt es herrlich mit süßen Erdbeeren. Später auch mit Heidelbeeren oder im Herbst mit Apfelkompott und Zimt. Das ist so einfach und lecker, das zieht mich auch ganz ohne Espresso hoch.

Zutaten für den Biskuit-Teig:

3 Eier
100g Zucker
1 Essl. Vanillezucker (1 Päckchen)
75g Mehl
50g Speisestärke

Zutaten für die Mascarponecreme:

2 Becher Sahne (2x200ml)
1 Becher Mascarpone (250g)
3 Essl. Zucker (meine Dosierung, wer es süßer mag, nimmt mehr)
1 Essl. Vanillezucker (1 Päckchen)
1 Päckchen Sahnesteif

außerdem:

Kakaopulver zum Bestäuben
ca. 500g Erdbeeren

* Eier in Eiweiß und Eigelb trennen
* die Eiweiße mit 1 Prise Salz und 50g Zucker steif schlagen
* die Eigelbe mit 50g Zucker schaumig rühren
* das Mehl mit der Stärke vermengen
* Mehl-Stärke-Gemisch und Eischnee unter die Eigelbmasse heben
* Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verstreichen
* bei 180° (Umluft 170°) ca. 12 bis 15 Minuten goldbraun backen
* Teigplatte abkühlen lassen, umdrehen und das Backpapier abziehen

* Sahne mit dem Zucker und dem Vanillezucker steif schlagen, Sahnesteif dabei einrieseln lassen
* Mascarpone mit dem Mixer cremig rühren, Sahne unterheben

*  Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden
* Teigplatte halbieren (oder z.B. mit einem Glas Kreise ausstechen zum Schichten in Schälchen)
* Mascarponecreme auf dem Biskuitboden verstreichen
* Erdbeeren auf der Creme verteilen
* weiteren Biskuitboden darauflegen und mit dem Rest der Creme bestreichen
* zum Schluss mit Kakao bestäuben und mit ganzen Erdbeeren dekorieren
* bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren

Uns hat das Erdbeer-Tiramisu frisch am besten geschmeckt. Am nächsten Tag ist es auch noch essbar, aber schon deutlich weicher in der Konsistenz. Länger sollte es nicht aufbewahrt werden, aber es bleibt eh nichts übrig ;-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...