Donnerstag, 10. August 2017

Komm, Baby, komm!

Jo, das könnte was werden. Das dachte ich gestern Abend wieder, als die Wehen über mehrere Stunden alle 8 bis 10 Minuten kamen. Ein bisschen übel war mir unter den Wehen und es hat schön nach unten gedrückt. Bis halb 1 in der Nacht bin ich dann ein bisschen in der Wohnung herumgelaufen, denn schlafen konnte ich eh nicht. Wollte ich dann aber. Um 5 bin ich wieder aufgewacht und weg war der ganze Zauber.

Das geht nun schon ein paar Tage so und macht mich echt mürbe. Die ganze Zeit muss ich mit meinen Kräften haushalten, um fit für die Geburt zu sein. Die Wehen kommen auch tagsüber immer öfter. Da stehen aber Haushalt und Kinder an. Ich bin im Moment froh über jeden Tag, den ich einigermaßen rumkriege. Vorgestern flossen bei mir die Tränen, weil die Kinder in diesem Jahr so langweilige Ferien haben. Den ganzen Tag zu Hause, wenig Ausflüge, alle Freundinnen und Freunde verreist. Den großen Eimer Playmais* haben sie an nur einem Vormittag komplett verbastelt.

So beschloss ich gestern, wenigstens mit allen Kindern zum Wochenmarkt zu radeln. Fahrradfahren geht noch ganz gut. Mein Lastenrad hat ja auch einen Motor. Absteigen und laufen ist da schon schwieriger für mich. Nach dem Spaziergang im Schneckentempo über den Markt war ich ganz schön fertig. Aber die Kinder haben sich gefreut. Am Obststand haben wir frische Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren gleich aus der Schale genascht. Und am Abend kam der Liebste ein wenig früher von der Arbeit und hat mit den Kindern noch einen Ausflug zur Eisdiele gemacht.

Noch drei Tage bis zum errechneten Geburtstermin. Komm, Baby, komm!


* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ermuedend die letzte Phase der Schangerschaft ist - und meine beiden kamen viel zu spaet - und hinterher brauchten sie noch "Entscheidungshilfe", um sich dann doch mal auf den Weg zumachen. Man kann sich immer nur amit troesten, dass man weiss, wofuer man das alles macht. Naechste Woche um diese Zeit sieht die Welt bestimmt schon ganz aners aus. Ich denke an Euch!

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht möchte die "Augustschnuppe" (Einen schönen Namen hat das Tinschn da kreiert.) ja ein Sonntagskind werden?

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke die Daumen, dass Ihr nicht mehr allzu lang auf Euer Wunder warten müsst....so sind Geburten bei Mehrgebärenden sagte meine Hausgeburtshebamme mal... jeden Abend Wehen, immer wieder und dann geht es an dem Tag, den sich das Kindlein ausgesucht hat ganz schnell, weil der Körper so viel gute Vorarbeit geleistet hat... die Seele hat damit aber ganz schön zu tun, ich erinnere es so gut...alles, alles Liebe für Dich,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Ui, diese Probeläufe kenn ich. Hatte ich diesmal auch mehrere.
    Kann nicht mehr lange dauern... Alles Gute und lass dich umsorgen.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  5. Ach Gott, Du Ärmste, was Du noch alles schaffst mit dem Augustbaby on board 👍. Bewundernswert! Ich fange dann mal an, die Daumen zu drücken,dass der Passagier nun endlich raus will und Du die Geburt erfolgreich hinter Dich bringst. Alles, alles Gute!!! LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das kenne ich nur zu gut. Wie viele Male dachte ich, dass es doch mal einfach richtig los gehen könnte und bin am Ende doch genervt ins Bett, um am nächsten Morgen mit Babybauch aufzuwachen. Ein kleiner Trost: Der Körper arbeitet gut vor und die eigentlich Geburt wird sicher schnell und unkompliziert werden. Alles Gute dafür. Mandy mit fünf Kindern :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wie zermürbend! Ich hoffe sehr, das das Bebi bald in euren Armen liegt und du all deine Kraft im Wochenbett wieder auftanken darfst.

    <3 Minerva

    AntwortenLöschen
  8. Das wird!! Hier ist es seit Wochen heiß und immer noch vuer Wochen bis ET. Uffz. Bei euerem August-Baby denke ich immer an den Namen Linnea,wohl inspiriert durch eure hübschen Jahreszeitenkarten :-) Alle guten Wünsche!!

    AntwortenLöschen
  9. Du Liebe,

    ich kann dich sehr gut verstehen und mitfühlen. Ich schicke dir ganz liebe Gedanken und eine Umarmung. Bald ist es geschafft und ihr könnt mit eurer kleine Maus kuscheln.
    Ich wünsche dir eine tolle Geburt. <3
    LG Alexandra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...