Dienstag, 13. Februar 2018

Eislaternen für drinnen


Endlich Frost! Schon ewig will ich Eislaternen machen. Es gibt so wunderschöne Exemplare mit roten Beeren oder Tannenzweigen drin. Allerdings hält sich der Frost hier in Hamburg nie lange genug, damit sich die Eiskunstwerke überhaupt bilden und im Garten ein auch bisschen länger leben.

Vorletztes Jahr habe ich in der Zeitschrift "Landlust" diese schöne Idee entdeckt. Eislaternen, aber für drinnen! Weil ich in letzter Zeit wieder öfter danach gefragt wurde, schreibe ich mal auf, wie das mit den salzigen Eisblumen funktioniert. Es ist ganz einfach.

man braucht:

*  kleine oder große Gläser, z.B. von Marmelade oder Obst- und Gemüsekonserven
*  1 gehäuften Esslöffel Salz, ich hatte Meersalz und Steinsalz
*  etwas Wasser

Ich habe das Salz in Gläser gegeben und es doppelt so hoch mit Wasser bedeckt. Dann habe ich die Gläser auf einen warmen Heizkörper gestellt. Schon nach 24 Stunden waren an der Glaswand Salzkristalle zu beobachten. Das Wasser war schon fast verdunstet. Ich habe es noch einmal aufgefüllt und umgerührt. Nach 48 Stunden waren meine Gläser an der Innenseite fast bis ganz oben mit Salzkristallen bewachsen.

Ich war dann mit dem Ergebnis zufrieden. Ich mag den feinen gezackten Rand der Salzkristalle. Das erinnert mich an Spitze. Mit einem Teelicht im Glas schimmern die Kristalle wie Eisblumen. Diese Kerzengläser halten quasi ewig. Praktisch, solche Eislaternen für drinnen, oder?!




nach 24 Stunden

nach 48 Stunden



Kommentare:

  1. Oh wie schön <3

    Das wird direkt ausprobiert

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Frau Brise,
    Die Eislaternen sind wirklich toll und so einfach. Hatte ich im letzten Jahr auch gleich ausprobiert. Danke für den Anschubser, könnte ich direkt wieder machen.
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe meine vom letzten Jahr noch hier stehen und habe noch ein paar mehr gemacht :-)

      Löschen
  3. Diese Eislaternen mit Beeren und Ästchen usw, die will ich auch schon seit der Landlustausgabe machen. Aber da wir ja praktisch Nachbarn sind, ergeht es mir wie Ihnen wetterbedingt.

    Letztes Jahr hatten Sie diese Salzlichter ja schon dekoriert und so haben wir auch die stehen. Und die Schwester mit Haarspray (oder war es -lack?) und Zucker. Da muss das Haarspray mit den Kristallen drauf natürlich erst komplett trocknen.
    Sieht auch sehr schön aus.

    LG
    Katja aus Ahrensburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, da muss ich an den Zuckerrand an Gläsern denken :-)

      Löschen
  4. Wow, danke für´s Teilen. Da wäre ich nie selbst drauf gekommen. Und so schön!!! Wird nachgemacht. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag so schöne und einfache Sachen :-)

      Löschen
  5. Genial und einfach! Probiere ich mit den Kindern aus.

    AntwortenLöschen
  6. Super, aber, was macht man ohne Heizkörper??? Fussbodenheizung 😣 Tipp wäre super, denn die Teile sehen Spitze aus. LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht ja um die Verdunstung. Ich würde denken, ohne die warme Heizung dauert es etwas länger? Einfach mal probieren und mir berichten bitte :-)

      Löschen
    2. Okay, ich probier's aus und schreib es dann auf...inclusive. Fotos 😉. Geb Dir dann Bescheid. LG und noch eine schöne Restwoche - Elke

      Löschen
  7. Solche Gläser hat meine Tochter mit ihrer Klasse in der Grundschule "gebastelt". Wirklich sehr schön anzuschauen!

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...