Montag, 11. September 2017

Unser Wochenende

So. Heute ist schon wieder Montag. Die Schulkinder sind ausgeflogen, der Liebste hat den Adventsjungen in den Kindergarten gebracht und ist auf einer Schulung und ich bin mit der Augustschnuppe allein zu Haus. Nachdem ich Wäsche gewaschen und getrocknet habe, den Geschirrspüler eingeräumt und das Baby gebadet und gefüttert habe, will ich doch noch unser Wochenende dokumentieren.

Am Samstag haben wir erst gegen 10 Uhr gefrühstückt. Nach ihrer Morgenflasche um 6 Uhr ist die Augustschnuppe nochmal eingeschlafen und der Liebste und ich gleich mit. Die anderen Kinder haben sich ruhig in ihren Zimmern beschäftigt, ein echtes Geschenk.

Nach dem Frühstück ist der Liebste mit dem kleinen Bruder einkaufen gefahren. Der Adventsjunge hat mir geholfen, einen Marmorkuchen zu backen. Dieser Klassiker geht einfach immer. Nach dem späten Nudelmittagessen haben wir den Rest des Tages rumgetrödelt. Die Jungs haben ganz gut miteinander gespielt. Das Mutzelchen wurde von ihrer Freundin angerufen und wieder zur Übernachtung eingeladen. Die beiden Mädels gehen jetzt auf verschiedene Schulen und genießen ihre gemeinsame Zeit sehr.

Am Abend hatten wir dem kleinen Bruder einen Filmabend versprochen. Nachdem der Adventsjunge also im Bett war, schauten wir Kung Fu Panda*, einen der lustigsten Animationsfilme der letzten Jahre. Der kleine Bruder war echt begeistert.




Am Sonntagmorgen wollte die Augustschnuppe nach ihrer Flasche um halb 7 nicht mehr schlafen. Da haben wir echt früh gefrühstückt und ich sah einen laaaaangen Tag vor uns liegen. Am Vormittag schauten wir erstmal die "Sendung mit der Maus". Das Mittagessen, Königsberger Klopse, hatte ich da schon fertig und so aßen wir pünktlich um 12 Uhr zu Mittag.

Zu unserem Glück regnete es gar nicht, wie angekündigt, sondern die Sonne strahlte von einem ziemlich blauen Himmel. Da zog es uns raus, raus, raus. Während ich noch ein Nickerchen hielt, packte der Liebste schonmal alles für unser Picknick auf dem Gut Karlshöhe ein. Dort wollten wir im wunderschönen Bauerngarten den Rest von unserem Marmorkuchen essen. Unseren Kaffee füllte der Liebste in unsere seit Jahren bewährten Thermobecher* und packte sogar Servietten ein.

Wir haben unseren Ausflug sehr genossen, auch wenn es mit einem frischen Baby immer ein bisschen aufregend ist. Was nehmen wir alles mit? Wie macht sie sich während der Autofahrt? Was, wenn sie weint? Aber alles hat gut geklappt und wir konnten das spätsommerliche Licht bestaunen und uns entspannen.

Am Abend nach Badewannenzeit und Sandmännchen fiel unseren beiden Schulkindern noch ein, was sie für die Schule zu tun haben. Obwohl wir seit Freitagnachmittag mehrmals nachgefragt hatten, sollte es nun also auf den letzten Drücker passieren. Ooooookay, also daran müssen wir im neuen Schuljahr noch feilen.

(Uff, ich konnte diesen Eintrag ohne Pause schreiben, weil die Augustschnuppe die ganze Zeit neben mir auf dem Sofa geschlafen hat.)


Noch mehr Einblicke in Familienwochenenden sind bei Susanne versammelt.











* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Hy!

    Mit Kindern backen macht riesig Spaß. Habe ich auch von Anfang an gemacht. Letzte Woche hat meine große (9 Jahre) das erste mal alleine Waffeln gebacken. Sie hat sich alleine das Rezept ausgesucht, dann die Zutaten zusammengesucht. Dann hat sie gemerkt das das Mehl fehlt. Und sie ist daraufhin schnell los Mehl kaufen und als sie das hatte, hat sie den Teig gemacht und die Waffeln gebacken und alles alleine. Also schön mithelfen lassen. Vielleicht wirst du dann auch mal von deinen Kindern überrascht.

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...