Sonntag, 4. Februar 2018

1000 Fragen an mich selbst (5)

Und weiter geht es mit Fragen und Antworten. Ja, das geht jetzt noch das ganze Jahr so weiter. Ich lese das auch sehr gerne bei anderen Bloggerinnen, die sind hier bei Johanna versammelt. Ich freue mich dann über Gemeinsamkeiten oder überdenke manches nochmal. Deshalb schreibe ich immer erstmal meine Antworten auf, bevor ich woanders lese. Alle meine bisherigen Antworten und auch alle 1000 Fragen auf einmal sind oben im Menü zu finden.


81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Das wird wahrscheinlich nie passieren. Aber ich würde vermutlich irgendwas lernen. Socken stricken vielleicht. Oder eine neue Sprache lernen. Viel lesen sowieso.

82. Was hat dich früher froh gemacht?

Früher und heute: der Aufenthalt in der Natur, besonders am Meer.

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

Ich trage immer Kleider. Schlichtere im Alltag, schickere bei besonderen Anlässen. Die meisten meiner Kleider sind von Scarlett & Jo.

84. Was liegt auf deinem Nachttisch?

Im Moment habe ich keinen Nachttisch. An meiner Bettseite steht das Beistellbettchen. Und da liegt die Augustschnuppe drin. Ansonsten liegt auf meinem Nachttisch meine Brille, mein Handy, Taschentücher und ein Buch.



85. Wie geduldig bist du?

Kommt auf meine Tagesform an. Bin ich ausgeglichen, klappt das mit der Geduld besser. Mit anderen Menschen bin ich geduldiger als mit mir selber. Der Liebste nennt mich manchmal "Frau Ungeduld". Gerade die Schwangerschaften waren durch ihre Dauer eine echte Geduldsprobe für mich.

86. Wer ist dein gefallener Held?

Ich habe keine Helden.

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?

Nee.

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Meine längste Freundin seit 1984.

89. Meditierst du gern?

Damit kann ich nichts anfangen. Aber vielleicht sollte ich.

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Im Sessel sitzen, Tee trinken, Schokolade essen. Früh schlafen gehen. Das reicht meistens schon.

91. Wie heisst dein Lieblingsbuch?

Das weiß ich gar nicht mehr so genau. Max Frisch hat mich auf alle Fälle geprägt. Da gibt es Formulierungen, die habe ich schon seit meiner Jugend im Kopf.

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über WhatsApp?

Mit anderen Eltern aus dem Kindergarten oder der Schule.

93. Was sagst du häufiger: Ja oder Nein?

Ich zwinge mich, darauf zu achten, viel öfter Ja zu sagen anstatt Nein. Besonders im Umgang mit meinen Kindern rutscht mir das "Nein" viel zu schnell raus. Da fühle ich immer öfter bewusst nach, warum ich in dem Moment etwas nicht erlauben will. Meistens merke ich dann, dass ein Ja für uns alle viele schöner wäre. Immer öfter denke ich dann: Ach, warum denn nicht?!

94. Gibt es Gerüchte über dich?

Och, ganz bestimmt. Aber wie es mit Gerüchten immer so ist, sie sind nicht wahr. Da wünsche ich mir manchmal, die Leute würden direkt nachfragen, anstatt Gerüchten zu glauben. Ein Gerücht ist mir mal zu Ohren gekommen: Ich soll meinen Mann seiner Frau ausgespannt haben. Da frage ich mich echt, wie sowas zustande kommt. Der Liebste und ich haben uns im Internet kennengelernt. Da waren er und ich jeweils schon länger ohne Beziehung.

95. Was würdest du tun, wenn du nicht mehr arbeiten müsstest?

Ich würde mich noch mehr engagieren. In den Schulen der Kinder, in der Kirchengemeinde, im Naturschutz oder im Heimatverein.



96. Kannst du gut Auto fahren?

Ich bin schon sehr lange nicht mehr selber gefahren. Ist vielleicht auch besser so. Ich neige zum eher sportlichen Fahren.

97. Ist es dir wichtig, dass dich die anderen nett finden?

Das war mir lange Zeit sehr wichtig. Dafür habe ich mich eventuell auch verbogen. Seit ich mehr zu mir stehe und ehrlich und offen auftrete, wird das von anderen Menschen nicht immer gemocht.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders?

Im Moment hätte ich gerne mehr ungestörte Zeit dafür.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?

Ins Kino gehen! Ich liebe das Kino so sehr. Das könnte ich ständig machen. Sehnsüchtig blicke ich dieser Tage wieder nach Berlin, wo bald die Berlinale startet.

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstossen?

Ich bin mal schwarz gefahren.

Kommentare:

  1. Ich lese die Fragen/Antworten in anderen Blogs auch gern. Ich mag diese Art von Interviews.

    Zu 94) Echt? Was es nicht alles gibt. In Wirklichkeit war/bin ich sehr froh um dich.

    zu 96) Ich neige auch zum sportlichen Fahren. Mein Mann kommentiert das auch gern. Räusper.

    AntwortenLöschen