Montag, 12. Februar 2018

12 von 12 im Februar

SCHON WIEDER 12 von 12! Ja, die Wochen rennen nur so!

Im Süden ist heute Rosenmontag. In Hamburg ganz normaler Montag.

Vielleicht haben wir gestern auf der Geburtstagsfeier eines Freundes einmal zu oft erzählt, dass die Augustschnuppe in der Nacht super schläft. Das Babygesetz besagt: prompt ändert sich dieser Zustand. Also ist die Augustschnuppe heute um halb 5 wach, bekommt ihre Flasche und bleibt wach. Als sie auch den Liebsten erfolgreich wachgequengelt hat und wir Eltern aufstehen, schläft sie wieder ein. Klar!


Frühstück. Es gibt Brötchen vom Wochenende oder Müsli. Der Liebste geht zuerst los, danach das Mutzelchen.


Um 7:50 Uhr geht die Sonne auf. Kurz vorher bietet sich vor unserem Fenster dieser wunderschöne Anblick.


Der kleine Bruder darf heute später zur Schule gehen. Es wird Fasching gefeiert. Gestern Abend dann der Klassiker: "Mama, ich soll morgen etwas für das Buffet mitbringen!" Aber da es eh möglichst auch etwas Gesundes sein soll, passt das Kilo Möhren, das ich vor dem Wochenende gekauft habe, sehr gut.

Ich bringe schnell den Feuerwehrmann ähm... den Adventsjungen zu seiner Faschingsfeier in den Kindergarten. Der kleine Bruder passt derweil kurz auf die Augustschnuppe auf. Auf der Straße ist es spiegelglatt!


Dann schicke ich Harry Potter los.


Am Vormittag schneit es dicke Flocken.


Ich will skandinavisches Faschingsgebäck backen. Das Hefegebäck wird nicht frittiert, sondern einfach im Backofen gebacken. Das gefällt mir. Das Rezept habe ich hier im wunderschönen Blog MAHTAVA entdeckt.

Die Augustschnuppe ist immernoch nicht müde und schaut mir zu.


Nach einer Stunde an der warmen Heizung ist der Hefeteig prima gewachsen.


Diese Menge sollte für heute und morgen reichen. Ich fülle die fertigen fluffigen Bällchen mit Erdbeermarmelade. Zum Glück habe ich mir neulich eine sehr praktische Garnierspritze* bestellt, die hat auch eine ganz lange dünne Tülle. Zuckerguss drauf und fertig.


Dann ist es schon wieder Zeit, den Adventsjungen abzuholen. Das Mutzelchen und ich geben uns die Klinke in die Hand. Mit dem Adventsjungen laufe ich kurz noch in der Physiotherapiepraxis vorbei. Ich will mich für einen Kurs zum autogenen Training anmelden. Mal sehen, wie das so ist.

Der Schnee schmilzt schon wieder weg. Die Augustschnuppe schläft nur 10 Minuten im Kinderwagen.


Der kleine Bruder kommt nach Hause. Große Begeisterung bei den Kindern. Ich mache die besten Kuchen! Die sehen aber auch wirklich gut aus!


Die Biokiste wird geliefert.

Das Mutzelchen fährt zum Balletttraining. Als sie wieder da ist, packt sie Kuchen ein und besucht noch kurz ihre Freundin. Die Augustschnuppe schläft noch ein Stündchen. Die Jungs spielen Playmobil.

Ich merke, dass ich 12 Bilder zusammen habe und schreibe schnell diesen Eintrag hier. Gleich widme ich mich noch der Wäsche.

Wenn der Liebste kommt, machen wir Abendbrot und das übliche Abendprogramm. Wenn die Kinder im Bett sind gibts für uns Eltern wie immer Tee und Serie.

Noch mehr 12 von 12 Bilder von vielen anderen Bloggerinnen und Bloggern gibt es bei Caro zu sehen.


* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. wunderschöne obst/gemüseauswahl. in unserer waren in jeder kiste gefühlt 20kg grüne bohnen. bäh.und bei weitem nicht so eine tolle auswahl. hab sie dann abbestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, schade! Ja, wir haben Glück.

      Ich habe einige Dinge auf die schwarze Liste gesetzt, weil wir sie nicht essen. Das sind z.B. Pilze, Topinambur oder Auberginen. Ab und zu variiere ich die Sorte Kiste. Jetzt ist es gerade eine sogenannte "Bürokiste", also alles Obst und Gemüse, das man gleich so verzehren kann.

      Löschen
  2. Völlig außerhalb des eigentlichen Artikelinhalts, aber als Tip für einen Ausflug in eine Kinderbuchhandlung in Hamburg sei dieser Artikel empfohlen.https://www.boersenblatt.net/artikel-kinderbuchhandlungen_in_hamburg.1429997.html?nl=newsletter20180209&nla=artikel1429997&etcc_newsletter=1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, die Läden sehen toll aus! Vielleicht schaffe ich es ja mal dorthin.

      Löschen
    2. :-) Können Sie dann auch von den Besuchen hier im Blog erzählen?

      Löschen
    3. Kann ich machen, wenn ich es schaffe.

      Löschen