Mittwoch, 12. April 2017

12 von 12 im April

Heute ist schon wieder 12 von 12. Diese Aktion gibt es schon unglaublich lange. Man macht Fotos von seinem Alltagsleben und zeigt am Ende des Tages 12 davon im Blog. Noch mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich bei Caro versammelt.

Um 2:30 Uhr kommt der Adventsjunge in unser Bett. Er kuschelt sich an und beharrt auf seinem Zipfel Decke. Um 6 Uhr zwitschert der Wecker des Liebsten.

Als wir gegen 7 Uhr am Frühstückstisch sitzen, weise ich auf die 12 von 12 hin und maule ein bisschen. An so einem grauen Tag! Es ist gar nicht richtig hell und es soll den ganzen Tag regnen. Und ich habe gar nichts besonderes vor. Wie soll ich da auf 12 Fotos kommen?!

Gestern, ja, gestern schien die Sonne! Ich habe mit der großen Tochter, die gerade eine Ferienwoche bei uns verbringt, einen Ausflug zur Elbphilharmonie und zum Hamburger Hafen gemacht. Wir waren essen und shoppen in der Innenstadt und am Abend total platt. Da habe ich mehr als 12 Fotos gemacht. Die zeige ich hier.

Der Liebste meint, ich könnte ja 12 verschiedene Fotos von den Regenwolken machen. Hmpf. Nummer 1:


Ich schicke das Mutzelchen und den kleinen Bruder auf den Weg zur Schule. Den Adventsjungen bringe ich ein bisschen später zum Kindergarten. Die Große schläft noch. Ich lege ihr einen Zettel hin, dass ich schnell mal zum Markt gefahren bin. Dort kaufe ich Kartoffeln und Spargel und ein Suppenhuhn für die Feiertage.


Eine Stunde später bin ich wieder zu Hause. Ich habe frische Brötchen geholt und frühstücke nochmal mit der Großen. Wir quatschen ganz gemütlich und dann verzieht sie sich im Mädchenzimmer, um Postkarten zu schreiben.

Ich haushalte vor mich hin. Geschirrspüler aus- und einräumen. Die Wohnung saugen. Müll rausbringen. Tischdecken bügeln. Die Waschmaschine aus- und wieder einräumen. Den Wäschetrockner anstellen. Zwischendurch immer mal wieder mit der Großen quatschen. Und schon ist es 12:30 Uhr.



Im Keller habe ich doch noch eine kleine Tüte mit Babykleidung gefunden. Ich dachte, alles ist komplett weg und freue mich umso mehr darüber. Diese Sachen trug unser Mutzelchen vor 10 Jahren. Kann sein, dass ich ein Rührungstränchen verdrücke.


Die Kresse, die die Kinder am Wochenende ausgesät haben, keimt schon.


Dann schäle ich Kartoffeln und Spargel. Beim Spargel wende ich seit Jahren folgenden Trick an: ich lege die Stange auf die Arbeitsfläche, halte sie an einem Ende fest und ziehe dann den Schäler rundherum von oben nach unten (vom Körper weg). Das geht so schnell, ich habe heute 1 Kilo in gerade mal 3 Minuten geschält. Ich habe die Zeit gestoppt ;-)

Das Geheimnis nennt sich Doppelklingenschäler*. Dieses sehr gute Modell habe ich hier bei Anke Gröner entdeckt. Ich hab schon lange ein neues gesucht. Meins ist von Bodum, siehe mein Bild aus dem Jahr 2015, das besitze ich bestimmt schon 20 Jahre.


Mittagessen mit der Großen.


Ich packe ein kleines Osterpäckchen für unseren großen Studenten. Er wird an den Feiertagen leider nicht bei uns sein.


Auf dem Weg zum Kindergarten laufe ich bei strömendem Regen schnell zur Post und schicke das Päckchen weg. Dann hole ich den Adventsjungen ab.


Lieblingsblümchen im Gärtchen an Regenwetter.


Als am Nachmittag alle Kinder zu Hause sind, werfe ich unsere Popcornmaschine* an. Diese Maschine arbeitet nur mit heißer Luft und deshalb ist das Popcorn weder fettig noch süß und die Maschine bleibt herrlich sauber. Die große Schüssel ist im Nu leergefuttert.


Der Liebste kommt erst zum Abendbrot nach Hause. Ich habe Spargelcremesuppe gekocht. Nach dem Sandmännchen sind alle Kleinen im Bett und wir schauen mit der Großen den wunderbaren Film "Tschick"* über eine Sommerreise zweier Jugendlicher mit einem gestohlenen Auto.


* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Das ist ja ein sehr schöner Pullover! Verrätst du mir wo du ihn gekauft hast?😊

    AntwortenLöschen
  2. Den grün geringelten meine ich☺

    AntwortenLöschen
  3. Oh tschick hatte ich heute auch bei Amazon zum leihen im Visier !

    AntwortenLöschen
  4. Das sind jetzt aber jede Menge schöne "Regenbilder" geworden. Sieht doch trotz Regen nach nem schönen Tag aus! Sonnige Grüße von mir zu Dir nach Hamburg!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...