Mittwoch, 11. Oktober 2017

Gefilzte Hagebutten


Als letzte Woche der große Sturm über uns hinwegfegte, fielen mir ein paar abgebrochene Zweige buchstäblich vor die Füße. (Die dicken Äste sind zum Glück zu einem anderen Zeitpunkt runtergekommen.) Das war der Hinweis, endlich mal mein kreatives Vorhaben vom letzten Jahr umzusetzen.

In einem Modul meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Naturerlebnispädagogik habe ich das Filzen kennengelernt. Das war so schön! Das Trockenfilzen mit einer Nadel hat es mir damals angetan.

Ich bestellte mir ein Starterset* Wolle und Nadeln und habe seitdem ein paar kleinere Dinge gefilzt, wie z.B. ein Schneeglöckchen. Beim Filzen mit der Nadel hat man schnelle Erfolgserlebnisse. Die Filznadel hat viele kleine Widerhaken. Durch das Einstechen mit der Nadel in die Wolle verbinden sich die Fasern miteinander. Das Werkstück wird fester und kleiner dabei.

An meinen Zweigen sollten jetzt im Herbst rote Hagebutten prangen. Dafür habe ich rote Wollfasern zunächst ein wenig zu einer länglichen Kugel aufgedreht. Dann habe ich die Wolle rundherum mit mit schnellen Stichen mit der Filznadel bearbeitet, bis Form und Größe an eine Hagebutte erinnern. An ein spitzes Ende filzte ich eine kleine schwarze Kugel auf.

Um die gefilzte Hagebutte am Zweig zu befestigen, habe ich mit einem hölzernen Küchenspieß ein Loch in das Filzstück gebohrt. Das gelingt, indem man den Spieß etwas dreht. Dann eine geeignete Stelle am Zweig suchen und dort auf den Zweig stecken. Ich hatte extra noch Flüssigklebstoff besorgt, den brauchte ich aber doch nicht. Fertig.

Mir gefällt meine schnelle Herbstdekoration richtig gut. Schlicht und doch wirkungsvoll. Das ist auch ein schönes Projekt für größere Kinder. Vielleicht filze ich noch ein paar mehr Hagebutten, fädle sie auf einen dünnen Draht und drehe sie zum Kranz.








* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Das ist ja eine total schöne Idee!
    Ich mag Hagebutten so sehr und deine selbstgemachten finde ich echt genial!!
    Kompliment! Ideen muss man haben, sage ich immer...
    Klasse!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)

      Die Idee habe ich letztes Jahr in dem Kurs gesehen.

      Löschen
  2. wunderschö. Ich bin begeistert. Das ist wirklich zauberhaft.
    Ganz liebe Grße
    susa

    AntwortenLöschen
  3. oh, wie wunderschön die sind!!! <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carola, ich finde sie auch wunderschön. Das Nadelfilzen ist für mich trotz Beschreibung immer noch ein Mysterium, aber jetzt gerade habe ich richtig Lust bekommen, mir auch so ein Starterset zu kaufen :) So ein bisschen Kreativzeit nur für mich, einfach, um etwas schönes zu erschaffen, das täte gerade gut.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine total süße Idee! Ich bin im Besitz von 3 gefilzten Eicheln (auf dem Unewatter Landmarkt mal irgendwann gekauft), die jedes Jahr wieder in meiner Herbstdeko verwendet werden. Hagebutten werde ich wohl weiterhin "in natura" pflücken müssen.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, sind die toll!!!! Eine wunderbare Idee und so schnell umgesetzt. Das ist eindeutig was für mich! Dankeschön für´s Zeigen!

    AntwortenLöschen
  7. Im ersten Moment habe ich die Hagebutten für echt gehalten, wunderschöne Idee.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das ist Dir aber perfekt gelungen! Toll! LG Elke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...